Spotify inhalte downloaden

Die Aufnahme in die Playlist “New Music Friday” erhöht auch die Wahrscheinlichkeit, dass ein Song erfolgreich ist – auch für unbekannte Künstler. Die Künstler sind sich dessen natürlich mehr als bewusst; Dementsprechend berichtet Spotifys Vice President of Content, dass er täglich Tausende von E-Mails von Künstlern erhält, die auf einer der einflussreichen Playlists von Spotify aufgenommen werden wollen – tatsächlich haben Künstler sogar begonnen, seine Kinder per E-Mail zu bitten, ihren Vater zu bitten, sie in eine dieser Playlists aufzunehmen. Wenn Sie Premium haben, können Sie Ihre Lieblings-Songs, Alben, Wiedergabelisten und Podcasts herunterladen, so dass Sie sie ohne Internetverbindung hören können. Es arbeitet nach einem Freemium-Modell. Kostenloser Spotify-Zugang kommt mit niedrigerer Klangqualität und Werbung und erfordert eine Internetverbindung. Diejenigen, die für Spotify Premium bezahlen, können ununterbrochen auf qualitativ hochwertige Aufnahmen hören und sind in der Lage, Songs auf jedes Gerät herunterzuladen, auf dem sie die Spotify-App haben. Spotify hat seit seinem Start 2008 erhebliche Kritik auf sich gezogen. [305] Der Hauptkritikpunkt dreht sich um das, was Künstler, Musikschaffende und Medien als “unhaltbare” Entschädigung bezeichnet haben. [306] Im Gegensatz zu physischen Verkäufen oder legalen Downloads, die Künstlern einen Festpreis pro verkauftem Song oder verkauftem Album zahlen, zahlt Spotify Lizenzgebühren auf der Grundlage ihres “Marktanteils” – der Anzahl der Streams für ihre Songs als Anteil an den gesamten Songs, die auf dem Dienst gestreamt werden.

Spotify schüttet etwa 70 % seines Gesamtumsatzes an Rechteinhaber aus, die dann Künstler auf der Grundlage ihrer individuellen Vereinbarungen bezahlen. [110] Wissen Sie auch, dass es ein Maximum an Songs und Podcasts gibt, die Sie pro Gerät herunterladen können. Wenn Sie das Limit erreichen, können Sie immer zurückgehen und einige vorhandene Downloads entfernen. Der einfache Zugriff auf diese heruntergeladenen Songs und Alben ist mir wichtig, aber das neueste Spotify-Update, das jetzt eingeführt wird (Version 8.5.9.737 für Android und 8.5.7.601 für iOS), macht sie für Premium-Nutzer schwieriger zu finden. Tim Ingham, Redakteur der BBC Music Week, schrieb: “Im Gegensatz zum Kauf einer CD oder eines Downloads ist Streaming keine einmalige Zahlung. Jeden Tag finden Hunderte Millionen von Tracks statt, die das potenzielle Umsatzangebot schnell vervielfachen – und eine ständige langfristige Einnahmequelle für Künstler sind.” [114] Dies wird auch bestätigt, wenn wir diese Wiedergabelisten in Bezug auf Wachstum betrachten. Hybride Spotify Playlists übertreffen Inhalte und kontextbasierte Wiedergabelisten sowohl in Bezug auf den Median als auch das durchschnittliche Wachstum. Wenn wir sie aus der Gleichung herausnehmen, sehen wir, dass inhaltsbasierte Spotify-Playlists einen höheren medianen Follower-Gewinn aufweisen, aber einen geringeren durchschnittlichen Follower-Gewinn als kontextbasierte Spotify-Playlists. Dies zeigt also, dass eine Konzentration von stark verfolgten Kontext-Playlists einen erheblichen Anteil an Followern ausmachen.

Social Media


facebook

Contact Info


Rob - 208-602-5479

hts208@gmail.com

Computer Services

Microsoft Windows Internet Email Social Medias File Management Photo/Video management Networking/Wireless External Hardware

Smartphone Services

Android Customizing Settings & Home Screens Downloading/Using Apps Connecting Phone to Wi-Fi Moving Content Between Your Smartphone & Computer Back-Up Phone Content

Home Theater Services

HDTV Satellite/Cable TV DVD & Blu-Ray Surround Sound Systems Karaoke Systems Video Streaming Devices Gaming Devices Home Automation